Geo-Bloggen mit Cyclary

Von: Sebastian Schürmanns

Cyclary war ein Blog-Portal für Fahrrad-Touren ("your cycle tour diary"). Auf dem Portal konnte jeder einen eigenen Blog einrichten und dort über seine Radtouren berichten. Das Projekt ist inzwischen wieder eingestellt und vom Netz genommen, war jedoch technisch wegen den Geo-Daten für mich interessant.

Startseite von Cyclary

Cyclary bot zwei Möglichkeiten:

  • Man konnte eine KML-Datei hoch, die man von der letzten Tour erstellt hat. KML-Dateien kann man mit Navigations-Apps per Smartphone oder mit Geo-Gadgets erstellen.
  • Man konnte nach einer bestehenden Tour auf Cyclary suchen und dazu einen eigenen Bericht erstellen.

Tour-Seite von Cyclary

Cyclary errechnete die Länge der Tour, suchte nach den Orten, durch die man gefahren ist, berechnete die einzelnen Abstände und erstellte dann eine Blogpost-Vorlage, in der diese Informationen enthalten waren. Der Nutzer konnte dann zu jedem Ort bzw. zu jedem Tour-Abschnitt einen Text eingeben und Bilder hochladen. Im veröffentlichten Blog-Post erschienen dann nur die Orte, zu denen es Inhalte gab. Gleichzeitig wurde der Tour-Verlauf auf einer Karte dargestellt.

Edit-Modus bei Cyclary

Cyclary - Die verwendeten Tools

Cyclary wurde mit den folgenden Technologien realisiert:

  • Slim Framework
  • NotORM: NotORM ist ein Database-Mapper, der besonders auf Performance setzt.
  • OpenStreetMaps: Open Street Maps liefert die Karten-Daten.
  • Leafletjs: Leafletjs ist eine beliebte Javascript-Bibliothek zur Einbindung von OpenStreetMaps in ein Web-Projekt.
  • Skobbler: Skobbler ist ein sogenannter Tile-Provider für die Karten-Daten, d.h. er liefert die eigentliche Bild-Dateien für die Geo-Information von Open Street Maps.
  • Bicycle Network: Das Netzwerk bietet Daten bzw. Tiles für alle Radwege.
  • Geonames:Geonames sammelt Geodaten von Orten aus aller Welt und stellt sie als Download oder als API-Service zur Verfügung. Eine exakte Geolokalisierung auf Straßenebene kann man damit nicht vornehmen, wohl aber alle Orte und deren Geodaten finden. Auf Basis dieser Daten wurden sämtliche Berechnungen bei Cyclary angestellt.
  • Medium-Editor: Für das Inpage-Editing habe ich die Javascript-Bibliothek Medium-Editor genutzt.
  • Dropzone: Javascript-Bibliothek für den Upload von Files per Drag&Drop.
  • Smooth Scroll: Ein kleines Javascript für die Scroll-Animationen.
  • Fontello: Immer wieder großartig sind die Font-Icons, die Fontello zur Verfügung stellt.
  • Google WebFonts: Auch das Schriften-Projekt von Google ist natürlich großartig.
  • Temporausch: Dort gab es das tolle Standard-Bild mit der Baum-Allee.

Auf andere Bibliotheken habe ich ganz bewusst verzichtet, weil ich die Funktionsweise besser verstehen wollte. Es gibt mit geoPHP zum Beispiel eine umfangreiche Bibliothek für Geo-Anwendungen. Ich fande den Bereich aber derart spannend, dass ich die Klassen für Cyclary selber geschrieben habe. Das war zwar sehr zeitintensiv und völlig überflüssig, aber für mich eben auch ein super Learning. Wobei meine Kenntnisse solcher Geo-Logiken immer noch sehr begrenzt sind.

Zuletzt aktualisiert: 04.11.2018