play link facebook twitter instagram vimeo dribbble behance github pinterest2 linkedin2 xing2

CMS-Beratung und Web-Entwicklung

Trendschau > Blog > Ein Theme Für Die Knowledge Base

Einfache Knowledge Base oder Online-Hilfen

Unternehmen mit erklärungsbedürftigen Leistungen und Produkten sind sehr darauf bedacht, den eigenen Support-Aufwand zu reduzieren. Bewährt haben sich dabei vor allem Online-Hilfen, Knowledge-Bases, Dokumentationen oder auch Online-FAQs. Sie vermitteln übersichtlich und kompakt relevantes Wissen, sodass sich Kunden eigenständig informieren können und nicht zum Hörer greifen müssen.

In großen Unternehmen ist der Einsatz einer Spezial-Software in aller Regel sinnvoll. Für kleine Unternehmen erzeugt eine komplexe Lösung jedoch einen überflüssigen Overhead. Denn das Erfolgsrezept für eine effektive Knowledge-Base ist denkbar einfach: Eine simple Webseite mit gutem Content gepaart mit einer klaren Informationations-Struktur.

Da sich das schlanke Flat-File-System Typemill bereits für Online-Dokumentationen bewährt hat (im Einsatz beim Hoster One oder auch bei der deutschen Handball-Liga), haben wir speziell für einfache Knowledge Bases und Online-Hilfen das kostenfreie Theme "knowledge" erstellt.

Screenshot Startseite des Knowledge-Themes

Die Highlights des Themes

Die Startseite des Knowledge-Theme lässt sich über die Theme-Konfiguration leicht anpassen:

  • Individuelle Header-Navigation: Im Theme können bis zu fünf Links für die Header-Navigation frei vergeben werden. Das können links auf die Webseite oder externe Links sein.
  • Schlaglichter: Auf der Startseite können bis zu drei Highlights definiert werden, mit Icons, Überschriften, Lead und Links.
  • Inhalts-Übersicht: Die Inhalte werden klar strukturiert in einer Kachel-Optik dargestellt.
  • Footer-Boxen: Im Footer können mit Hilfe von Markdown drei Boxen mit beliebigen Inhalten gefüllt werden.
  • Suche: Das Theme bringt bereits eine einfache Suche auf allen Seiten mit. Durchsucht werden die Themen bzw. Navigations-Titel der Seiten.
  • Individuelles CSS: Bei Typemill kann jedes Theme über ein individuelles CSS-Feld bequem an das eigene Branding angepasst werden.

Darüber hinaus bietet Typemill zahlreiche bewährte Standard-Features an:

  • Autoren können Inhalte einfach und intuitiv über die interaktive Navigation mit Drag & Drop erstellen und strukturieren.
  • Der moderne Visual Editor bietet ein Incontent-Editing für Markdown an und ist bei Autoren sehr beliebt.
  • Mit Draft, Publish, Unpublish und Discard hat der Autor jederzeit die volle Kontrolle über die Inhalte und den Status der Seiten.
  • Typemill ist mit wenigen MB extrem leichtgewichtig und gleichzeitig sehr flexibel. Mit einem System aus Themes, Plugins und einfach zu konfigurierenden Formularen sind viele Erweiterungen realisierbar.

Das Theme funktioniert übrigens am besten mit einer sehr flachen Content-Struktur, die nur aus Ordnern und darunterliegenden Seiten besteht. Eine tiefere Verschachtelung ist zwar auch möglich, macht aber von der Content-Struktur her wenig Sinn.

Einen News-Bereich erstellen

Typemill unterstützt seit Version 1.3.3 auch einfache Blog- oder Newsbereiche. Dabei werden die Unterseiten eines Ordners nicht manuell per Drag & Drop sortiert, sondern automatisch nach dem Publikations-Datum aufgelistet. Das sieht im Knowledge-Theme etwa so aus:

Screenshot Knowlege Theme Blog

Ein News- oder Blog-Bereich lässt sich mit wenigen Schritten einrichten:

  • Man erstellt in Typemill einen neuen Ordner (Folder).
  • Unter dem Tab "Meta" kann man die Inhalte des Ordners von "Pages" auf "Posts" umstellen.
  • Anschließend kann man unter dem Tab "Content" neue Posts erstellen.

Wer will kann den Blog- bzw. News-Bereich auch aus dem normalen Verzeichnis der Seiten ausblenden. Dazu aktiviert man unter dem "Meta"-Tab des Ordners einfach die Checkbox "Hide from Navigation". Optional kann man die URL zum News- oder Blog-Bereich anschließend als neuen Punkt in die Hauptnavigation einfügen. Dazu wechselt man in die Settings des Themes und trägt dort den Link manuell als Navigations-Punkt ein.

Über den gleichen Weg kann auch die Footer-Navigation bestückt werden: Einfach die weniger interessanten Seiten wie Impressum, Datenschutz & Co aus dem Seitenverzeichnis ausblenden und dann per Markdown in den Footer-Bereich einfügen.

Untestützung bei der Implementierung

Typemill ist ein Open-Source-Produkt von Trendschau Digital und komplett kostenfrei. Wer Unterstützung bei der Implementierung sucht oder individuelle Themes bzw. Plugins benötigt, der kann über das Kontakt-Formular ein Angebot einholen.

Open Source Projekte leben von der Community und von der Unterstützung seiner Nutzer. Wenn Sie das Projekt untersützenswert finden, dann clicken Sie beim Download des Themes einfach auf den Spenden-Button.